Aktuelles

Richtigstellung zur Gaufestvergabe 2022 im Chiemgau

Entgegen der anderslautenden Berichterstattung zur Gaufestvergabe 2022, die missverständlichen Aussagen enthalten hat, stellt der Chiemgau-Alpenverband folgendes richtig:
Das Gaufest 2021 findet wie von der Gauversammlung beschlossen in Reit im Winkl statt.
Nachdem das Gaufest 2020 in Schleching Corona-bedingt nicht stattfinden konnte, bewirbt sich der Trachtenverein D`Gamsgebirgler um die Ausrichtung des Gaufestes 2022, das bisher noch nicht von den Delegierten der 23 gauangehörigen Vereine vergeben wurde. Dazu findet eine außerordentliche Gauversammlung statt, in der die Vereinsvorstände über die Vergabe für das Jahr 2022 beschließen.
Ferner möchten wir klarstellen, dass eine Zusage für die Gaufestausrichtung 2022 nach Schleching nicht erfolgt ist und diese ausschließlich durch die außerordentliche Vorständeversammlung vergeben wird.

weiterlesen

Pfingstbotschaft des Präsidenten

Präsident macht Trachtlern Mut

weiterlesen

Wie der Heilige Isidor von Madrid auf die Fahnen der Trachtler kam

Der im Jahre 1622 Heilig gesprochene Isidor gilt als Patron von Madrid,  der Bauern, der Feldmesse, der Dürre sowie für Regen und gute Ernte. Dargestellt wird der Heilige Isidor mit seinen Attributen Pflug, Dreschflegel, Sense oder Spaten und dazu mit dem Rosenkranz. Mehrfach innerhalb des Chiemgau-Alpenverbandes ist der Heilige Isidor auf den Fahnen von Trachtenvereinen abgebildet.

weiterlesen

Der etwas andere Trachtlerjahrtag in Hohenaschau im Chiemgau

Bayerns drittältester, 1884 gegründeter und derzeit 520 Mitglieder starke Trachtenverein „D´Griabinga“ Hohenaschau hat sein traditionelles Gedenken an die gefallenen, vermißten und verstorbenen Vereinskameraden heuer wegen der Corona-Krise nicht ausfallen lassen, sondern einfach anders gestaltet. Dem Appell von Erstem Vorstand Claus Reiter, zu der Stunde, als gewöhnlich am Samstag nach Christi Himmelfahrt der Jahrtag gefeiert wird, zündeten die Mitglieder in ihren Häusern Kerzen an, deren Lichter in Richtung Schloss und Schlosskapelle ausstrahlten.

weiterlesen

Ganz ausfoin lass ma’s ned – im Gedenken an eine abgesagte Wallfahrt

Auch die alljährliche Bitt- und Dankwallfahrt des Chiemgau Alpenverbands musste wegen der derzeitigen Epidemie entfallen und vernichtete damit dieses Jahr auch die traditionellen Vatertagsrituale der Trachtlergemeinde.
Eine kleine Gruppe der Raitner Kirchengemeinschaft organisierte trotzdem in kleinsten Rahmen einen auf 50 Personen begrenzten Gottesdienst mit Pfarrer Strasser und betete stellvertretend für den ganzen Chiemgau Alpenverband.
Wie einige erhaltene Bilder zeigen, besuchten über den ganzen Tag verteilt auch viele Trachtler aus dem Gauverband die Raitner Kirche, um in Gedenken an die ausgefallene Wallfahrt wenigstens die jährlich gewohnte Umgebung für ein stilles Gebet zu nutzen.

weiterlesen

Menzing: Ehrenmitglied Willi Osterholzer verstorben

Unser Verein trauert um sein Ehrenmitglied Willi Osterholzer, der am 25. April 2020 im 89. Lebensjahr verstorben ist.

weiterlesen

Chiemgauer Trachtlerwallfahrt nicht an Christi Himmelfahrt

Seit 1952 gibt es für die 23 Trachtenvereine des Chiemgau-Alpenverbandes für Tracht und Sitte  die Bitt- und Dank-Wallfahrt zur Kirche „Maria zu den Sieben Linden“ nach Raiten in der Gemeinde Schleching (Landkreis Traunstein).

weiterlesen

Freundschaftsbank für Aschau im Chiemgau

Nachdem im vorletzten Winter die von den Ameranger Trachtlern gestiftete Freundschaftsbank nach dem vielen Schnee ziemlich kaputt war, entschlossen wir uns, eine Neue Bank für den Aschauer Bankerlweg zu fertigen.

weiterlesen

Grußwort zur abgesagten Trachtenwallfahrt

Grußwort von Wallfahrtskurat Hans Schweiger
zur abgesagten Trachtenwallfahrt nach Birkenstein

weiterlesen

Gersthofen: Ehrenmitglied Anita Winkler verstorben

Der Heimat- und Volkstrachtenverein Gersthofen trauert um Anita Winkler.

weiterlesen