Die Volksmusikpflege im Bayerischen Trachtenverband

Regionalveranstaltung 2017: Schliersee
Regionalveranstaltung 2017: Schliersee

Im Sachausschuss Volkslied und Volksmusik treffen sich die Verantwortlichen für Musik und Gesang zweimal jährlich zum Erfahrungsaustausch, zur volksmusikalischen Weiterbildung und zur Planung überregionaler, gemeinsamer Veranstaltungen und Maßnahmen.

In diesem, 1974 ins Leben gerufenen Gremium, versuchen wir mit anderen Einrichtungen der Volksmusikpflege, wie den Beratungs- und Forschungsstellen des Landesvereins für Heimatpflege, den Volksmusikpflegern und Archiven der bayerischen Bezirke, usw. gut zusammenzuarbeiten und deren Angebote, für unsere eigene ehrenamtliche Tätigkeit, zu nutzen.

Auch mit der Redaktion Volksmusik im Bayerischen Rundfunk stehen wir in guter Verbindung. Jährlich produziert der Sachausschuss mit dem bayerischen Rundfunk eine Regionalveranstaltung, bei der Gsang und Musi aus jeweils einer bestimmten Region aufgezeichnet und meist zeitversetzt gesendet wird.

Ob bei Hoagart`n, Wirtshaussingen, Ziachspielertreffen oder Heimatabenden ist Tracht, bzw. ein boarisches G`wand, für unsere Gruppen stets wichtig. Abgestuft nach Veranstaltungsart, wird Festtracht, Tracht, Halbtracht, Dirndlg`wand usw. getragen. Natürlich soll genügend Bewegungsfreiheit für `s Musizieren gegeben sein.

Durch die Brauchtumsarbeit, die auch sehr mit dem Glauben verbunden ist, vertreten die Sänger und Musikanten unter den Trachtlern, in der Regel auch in Bezug auf die Volksmusik, eine bodenständige und traditionelle Einstellung. Diese soll aber Veränderungen und Weiterentwicklungen nicht ausschließen.

Volksmusik erlebbar  zu machen, stets aufgeschlossen  für „Neues“, und doch traditionsbewusst an unsere Trachtenjugend weiterzugeben, bleibt auch für die Zukunft unsere wichtigste Aufgabe.