3. Adventsmarkt im Trachtenkulturzentrum Holzhausen

01.12.2018 21:24 von Hans Menzinger

Allerhand geboten ist wieder auf dem Adventsmarkt des Bayerischen Trachtenverbandes im Trachtenkulturzentrum im niederbayrischen Holzhausen. Besonderes Augenmerk haben die Organisatoren auch heuer auf hochwertiges Sortiment rund um Weihnachten, Advent und Trachtengwand gelegt. Zahlreiche Handwerker zeigen ihre Künste vor Ort. Auch der Hl. Nikolaus mitsamt Engerl und Knecht Ruprecht fehlen nicht und die Salzburger Tresterergruppe zeigt ihre Tanzkunst. Die grazilen Gestalten sind ursprünglich von italienischen Bräuchen beeinflusst und vor allem in den Regionen Pongau und im Pinzgau zuhause. Sie tanzen traditionell vom 1. Advent bis Heiligdreikönig in ihren detailiert handgefertigten Köstümen, deren mit Hahnenfedern geschmückte Hüte fast an Indianerstämme Nordamerikas erinnern. Auch die Verpflegung darf natürlich nicht zu kurz kommen. Wohlschmeckende Rahmfleckerl aus dem Holzhauser Backofen oder auch allerhand frisches Gebäck lassen den Magen lachen. Natürlich gibt es auch Kaffee, Glühwein und eine erlesene Auswahl anderer Spezialitäten zum direkten Verzehr oder auch zum Mitnehmen. Die große Besonderheit des Marktes ist aber: Es spielen unterschiedliche Musikgruppen auf, von der Stubenmusi über Weisenbläser bis hin zu Alphornbläsern.

Holzhausen ist immer eine Reise wert, besonders aber zum Adventmarkt.

Am 1. Adventssonntag ist der Markt von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Schauts einfach vorbei.

Zurück