Erschienen: Obb. Fest-Täg- und Alte-Bräuch Kalender 2013

23.11.2012 10:16 von Hans Menzinger

Zur Kalendervorstellung in München hatte die Familie Raab geladen.

Donnerstag, kurz vor 10 Uhr vormittag, München Innenstadt. Novemberwetter- leichter Nieselregen. Ein großes Plakat mit der Muttergottes von Birkenstein hängt neben der Eingangstür zum Bratwurstherzl, einer Alt-Münchner Traditionsgaststätte am Viktualienmarkt. Zielstrebig eilen Menschen in baierischem Trachtengwand, einige auch mit Musikinstrumenten bewaffnet, dieser Tür zu und verschwinden im Inneren des Gasthauses. Ein vorbeischlendernder Norddeutscher Tourist fragt, was es da besonderes gäbe? "Kalendervorstellung is hoid, wia alle Jahr. Da Obaboarische Festtägkalender werd heit vorgstellt!" klärt den Frager ein Mann mit dunkelgrüner Lodenkotze und Trachtenhut auf.

Drinnen ist schon allerhand los. Die Gaststube ist gut gefüllt. Die Kilometer-Musi spuit frisch auf und die Kalendermacher Brigitte und Matthias Raab begrüßen die Gäste. Wir erfahren von einem afrikanischen Priester aus Vierkirchen, dass er heuer erstmals den Roßsegen bei einer Leonhardifahrt spenden durfte. Der Obmann der Oberbayrischen Hochzeitslader erzählte über den Wandel des Hochzeitsbrauchtums und die Familie Rehm aus dem Werdenfelser Land berichtete über Krippenbrauchtum und sang als Dreingab einen Jodler... All das und vieles mehr über das oberbayrische Brauchtum, über Sä- und Pflanzzeiten im Jahr des Herrn 2013 kann man im neuen Kalender auf 100 reichlich illustrierten Seiten nachlesen.

Im Beisein hoher und höchster Würdenträger aus Bayern (Kirche, Politik, Trachtenverband, Gebirgsschützen, Volksmusik, Bayernbund u.a.). wurde den Machern und dem Kalender für ihr 100-Seiten-Werk mit vielen Themen und Terminen viel Lob ausgesprochen.

Den Kalender gibts bei allen guten Buchhandlungen, Trachtenfachgeschäften und Dorfläden, sowie beim Raab-Verlag zum Preis von 15 Euro zuzüglich Versandkosten unter: www.raab-verlag.info

Nähere Informationen: Bei Kalenderfamilie Raab, Tel 08801-915452 oder per email: raab@raab-verlag.info

Zurück