Der Loisachtaler Gau auf der Wiesn

21.09.2017 16:01 von Hans Menzinger

„Wiesnzeit – scheene Zeit!“ - für 25 Burschen aus dem Loisachgau war der diesjährige Trachten- und Schützenzug am Oktoberfest nicht nur „schee“ sondern auch etwas ganz besonderes. Diese 25 Burschen durften nämlich als Taferlbuam für die Zugnummern am Oktoberfestzug mitmarschieren. Bereits am frühen Sonntagmorgen ging es für die Burschen aus Antdorf, Bad Heilbrunn, Bad Tölz, Benediktbeuern, Egling, Harmating, Höhenrain, Königsdorf, Neufahrn, Sindelsdorf und Thanning mit der S-Bahn von Wolfratshausen nach München. Nach einer kleinen Brotzeit zur Stärkung bekam jeder Bua sein Taferl zugeteilt und ging mit dem Zugführer zum jeweiligen Aufstellort. Nach längerem Warten ging es dann endlich los und voller Stolz marschierten die Burschen durch die Straßen unserer Landeshauptstadt. Nach dem Festzug kam es noch zu einer besonderen Begegnung, auf Nachfrage von unserem Gaujugendleiter Andal Huber gesellte sich unser Ministerpräsident Horst Seehofer für ein Gruppenbild zu dem Taferlbuam. Er bedankte sich bei den jungen Trachtlern für ihr Engagement und ermutigte die Burschen, sie seien die Zukunft und sollen weiterhin für Tracht und Brauchtum einzustehen, damit Bayern auch Bayern bleibt. Im Anschluss ging es ins Traditionszelt auf der „Oidn Wiesn“. Walter Weinzierl erwartete die Taferlbuam an den reservierten Tischen bereits mit Essens- und Getränkemarken – welche sie sich auch redlich verdient hatten.

 

Bereits zwei Tage später war der Loisachgau schon wieder auf der Wiesn vertreten, dieses Mal jedoch mit der Gaugruppe und den Plattlergruppen aus Bad Tölz und Höhenrain. Im Wechsel zu Wolfgang Grünbauer mit seinen Oktoberfestmusikanten und der Musikkapelle Fremdingen gestalteten die Loisachtaler Trachtler, begleitet von Franz Thalhammer auf der Ziach, das Nachmittagsprogramm im Festzelt Tradition. Auch sie durften eine besondere Bekanntschaft machen: unsere Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner verlieh an diesem Tag den Wiesnwirten das Umweltprädikat 2017 und stellte sich im Anschluss selbstverständlich gerne für eine Gruppenbild zur Verfügung. Unser 1. Gauvorplattler Franz Veitinger packte die Gelegenheit beim Schopf und bat Frau Aigner um einen gemeinsamen Auftanz. Sehr zur Freude der Deandl und Burschen nahm die Ministerin die Aufforderung an und tanzte freudestrahlend mit. Den rundum gelungenen Tag ließen die Deandl und Burschen dann bei der ein oder anderen Maß Bier ausklingen.

Andal Huber

1. Gaujugendleiter

 

 

Zurück