Der Chiemgau Alpenverband in Unterfranken

25.09.2017 07:08 von Anita Moka (Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit Chiemgau Alpenverband)

Der Chiemgau Alpenverband besuchte mit der Vorstandschaft und ihren anteilig sieben Delegierten am vergangenen Wochenende mit den 21 anderen Gauverbänden die Landestagung des Bayerischen Trachtenverbands in Sennfeld/Unterfranken. Zusammen mit dem Gauverband I  und einzelnen Vertretern aus dem Inngau und dem Isargau wurde mit einem Reisebus dorthin gefahren, die gemeinsame Unterbringung war in einem Mercure-Hotel auf der Maininsel.
Einmal jährlich treffen sich bei dieser Tagung die Gauvorstände mit ihren zugeteilten Delegierten zu  Sitzungen in den Sachgebieten und entsprechenden Aussprachen. 2013 hatte diese zum Beispiel in Reit im Winkl stattgefunden. Diesmal kümmerten sich die Unterfranken um das Wohl der teilweise weit angereisten Trachtler. Bei einem kleinen Kulturbesuch wurden die Delegierten in der historischen Rathausdiele in Schweinfurt empfangen. Außerdem besuchte die fränkische Weinkönigin, die Ende der Woche auch an der Wahl zur deutschen Weinkönigin teilnehmen darf, die Versammlung und stellte zwei der bekanntesten Weinsorten Unterfrankens vor. Mit einem lebendigen, bunten Brauchtumsabend wurden die unterschiedlichsten Kirchweih-Bräuche der Region nachgestellt, dabei gibt es verschiedenste Tänze und Traditionen rund um die Dorfjugend und den Dorfplatz – „Plan“ genannt – mit Planbäumen, Planburschen und –Dirndln, Plankuchen usw.
In diesem Jahr standen auch die im dreijährigen Turnus fälligen Neuwahlen des Verbands an. 
Am Samstag vormittag wurden in den Sitzungen der fünf Sachgebiete deren Vorsitzende mit ihren Stellvertretern neu gewählt, für die Chiemgauer Beteiligung fielen diese folgendermaßen aus: Andreas Hilger, der Gaumusikwart für Blasmusik im Chiemgau Alpenverband wurde in seinem Amt als Leiter im bayerischen Sachausschuss Volkslied und Volksmusik mit seinem Team bestätigt, auch für den Pressesprecher des Bayerischen Trachtenverbands Anton Hötzelsperger gab es in seiner Position als Stellvertreter des Leiters im Sachgebiets Öffentlichkeitsarbeit keine Änderung, wobei hier die bisherige Schriftführerin Anna Felbermeir nun als Vorsitzende fungiert. Hilde Dufter kandidiert nicht mehr für ihr  bisheriges Amt als stellvertretende Vorsitzende im Sachausschuss Trachtenpflege und Trachtenforschung.
Im weiteren Verlauf der Tagung wurden diese Sachgebiets-Wahlen von allen Delegierten verifiziert und danach die Landesvorstandschaft gewählt. Max Bertl, der Landesvorsitzende aller bayerischen Trachtler wurde einstimmig wieder gewählt, in seinem Ausschuss gab es einige neue Amtsleiter und Vertreter.

 Die nächste Landestagung richtet der Gau „München und Umgebung“  in Unterföhring aus.

 

Zurück