Chiemgauer Trachtler und Musikanten präsentierten sich beim

24.05.2018 14:53 von Anita Moka (Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit Chiemgau Alpenverband)

Bereits am Samstag fuhren die Mitglieder der Gaugruppe, die Huber Dirndl und die Frasdorfer Geigenmusi nach Regen. Dort ist dann immer Spontanität gefragt. Wo es die Gegebenheiten zulassen kann überall gesungen und musiziert werden. Auch die Gaugruppe zeigte auf einigen Plätzen ein paar Plattler und den Zwoasteirer.
Höhepunkt war am Sonntag der gemeinsame Auftritt der Chiemgauer auf der Hofbräubühne.
Dort präsentierten sich, bei dem von Thomas Hiendl moderierten abwechslungsreichen Programm zur Frasdorfer Geigenmusi, den Huber Dirndl und der Gaugruppe noch zwei Gruppen der Gaumusiwarte: das Trio Hilger-Demer-Weiß und die Schindawingemusi.
Hier konnten die Zuschauer das umfangreiche Chiemgauer Brauchtum erleben. Thomas Hiendl stellte hier nicht nur die einzelnen Gruppen vor, sondern befragte auch die Teilnehmer über wissenswertes aus dem Bereich Tracht und Musik.
Hiendl nutzte auch die Gelegenheit, und bat die Rottauer Vorständin Lisi Hilger etwas zum heurigen Gaufest in Rottau zu erzählen. Das mitgebrachte Werbematerial war bei den Besuchern sehr gefragt.
Zum Abschluss des gemeinsamen Auftrittes sang Andreas Hilger noch mit den Zuhörern, was von diesen begeistert angenommen wurde.
Gemeinsam ließ man den Abend noch im Brauereigasthof Falter ausklingen.
Am Montag hatte dann die Schindawingemusi noch einen Auftritt. Sie spielten im Biergarten des Schmankerlzeltes. Auch hier waren die Besucher von der lustigen und reschen Chiemgau Art sehr begeistert.
Es war heuer wieder ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten bei einem wiederum sehr schönen und sonnigen "Drumherum" in Regen.

Zurück