Sachausschüsse des Bayerischen Trachtenverbandes informieren

03.07.2019 17:33 von Anna Felbermeir (Bayerischer Trachtenverband)

Aktuelles aus dem Landesvorstand

Gauverbände und Vereine werden bei Bedarf mit persönlichen Gesprächen, Diskussionsrunden und Seminaren vor Ort von Vertretern des Landesvorstandes unterstützt, informierte Günter Frey.
Das Tragen von Messern mit einer Klinge von über 6 cm soll lt. Gesetzesantrag zur Änderung des Waffengesetzes verboten werden. Günter Frey informierte, dass die „Ausnahmeregelung“ zum Tragen von Messern zur Tracht im Bundes- Waffengesetz (§ 42a Abs. 3 WaffG) verankert ist. Eine Stellungnahme der Trachtler gab es mit Schreiben vom 17. Mai.
Bei der Umsetzung der CO2-Steuer, einer Umweltsteuer auf Kohlendioxid, wären alle Ehrenamtlichen, die viel und weit unterwegs sind, benachteiligt.
Der Bayerische Trachtenverband unterstützt die Einführung eines Bildungs- und Freistellungsgesetzes in Bayern, das es in anderen Bundesländern bereits gibt. Dieses Gesetz beinhaltet bei beruflichen und politischen Weiterbildungen die Freistellung unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes bis zu fünf Tage pro Jahr.
Im kommenden Jahr werden der Sender BR-Heimat und das Trachtenkulturzentrum fünften Geburtstag feiern. Aus diesem Anlass wird eine gemeinsame Veranstaltung in Holzhausen geplant.
Der Ausbau des Museums im Trachtenkulturzentrum soll im Frühjahr 2020 beginnen, ebenso die nördliche Parkplatzerweiterung um 80 Plätze.

Neues aus den Sachgebieten

Schuhplattler und Volkstanz – Matthias Wiesheu
Der Termin für die Wochenendtagung im Trachtenkulturzentrum wurde auf 8./9. Februar 2020 vorverlegt.

Mundart, Brauchtum, Laienspiel – Walter Sirch
Das Spielebuch, ISBN 978-3-00-061444-6, ist inzwischen erschienen und der Verkauf über die Geschäftsstelle im Trachtenkulturzentrum und den Buchhandel läuft. Um die regionalen Dialekte/Musik und Gesang sowie Theater zu fördern, wird mit der Jugend das Schulprojekt „Wia mia da Schnabe gwachsn is“, unterstützt.

Volkslied und Volksmusik – Andreas Hilger
Zum Gesangbuch „Gott zu Ehren, lasst uns hören“ wurde ein vierstimmiger Bläsersatz erstellt.
Anderl empfiehlt, für Tanz-/Plattler-Auftritte eine Blasmusik einzuplanen, um einen würdigen Eindruck zu hinterlassen.
Für 2020 ist ein Straßenmusizieren in der Münchner Innenstadt geplant. Dabei gibt es viele Auftrittsmöglichkeiten für Gauverbände und Vereine in Form von Tanzen, Platteln, Musik und Gesang, Schnoizer und Handwerker.
Das Seminar „Feste feiern und gestalten“ im Trachtenkulturzentrum ist immer gut besucht. Es ist ein Austausch von Erfahrungen und spornt an, was zu tun und nicht nur zuzuschauen. Also: Auf geht`s.

Öffentlichkeitsarbeit – Anna Felbermeir
Facebook wird mit den Holzhauser Jugendtagen am 22. August starten.
Für das Treffen am 9. Februar 2020 wird von der Agentur SIN ein Referent zum Thema "Chancen und Gefahren neuer Medien" (10-13 Uhr) dabei sein. Interessenten zu diesem Thema, auch aus anderen Sachgebieten, sind herzlich willkommen.
In der Öffentlichkeitsarbeit ist es besonders wichtig, Motivation nach außen zu tragen. Wir Trachtler freuen uns über unsere Trachten und bayerisches Brauchtum und das dürfen wir auch zeigen.

Trachtenpflege – Gertraud Kerschner
Um regionsübergreifende Aktionen zu fördern, wird sich Gertraud über das Interesse in den Vereinen/Gauen informieren. Themen könnten sein: „Vielfalt der Tracht in den Regionen“ oder „regionale Festtrachten und boarisches G‘wand für jede Gelegenheit“.

Trachtenjugend – Armin Schmid
In Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Brauchtum ist das Projekt „Wia mia da Schnabe gwachsn is“, ein Wettbewerb für alle Schularten, am Laufen. Ziel ist es, dass sich Lehrer und Kinder mit der regionalen Mundart beschäftigen und auseinandersetzen. Nebeneffekt ist, dass auf das Bildungshaus im Trachtenkulturzentrum aufmerksam gemacht wird. Die Siegerbeiträge des Mundart-Projektes werden über BR-Heimat gesendet.
Das Programm für das „Jugendforum“ im Trachtenkulturzentrum am 16. Mai 2020 bietet Fachvorträge, Probenarbeit, Musik und Gesang, Podiumsdiskussion, Trachten/Modenschau, Öffentlichkeitsarbeit betreiben und Vieles mehr.

Arbeitsgruppe Depot
Als Ansprechpartner bei Depot-Fragen wurde die Arbeitsgruppe, bestehend aus den Leitern der Sachausschüsse, Archivar Wolfgang Gensberger und aus dem Landesvorstand Günter Frey erstellt.

Termine:

22.-25. August 2019 Jugendtage im Trachtenkulturzentrum
13. Oktober 2019 Standartenweihe des Bayerischen Blasmusikverbandes auf dem Jenner
6. November 2019, 18.30 Uhr 5. Sitzung der Sachausschüsse mit den jeweiligen Stellvertretern
8. Februar 2020 Schulung Presse im Trachtenkulturzentrum
9. Februar 2020 Treffen Sachausschuss Öffentlichkeitsarbeit im Trachtenkulturzentrum
8./9. Februar 2020 Wochenendschulung Vorplattler/Vortänzer im Trachtenkulturzentrum
21.-22. März 2020 Wochenendschulung Mundart-Brauchtum-Laienspiel in Sulzschneid
Erstes Mai-Wochenende: Patronatstag der Gebirgsschützen
16. Mai 2020 Jugendforum im Trachtenkulturzentrum
2020 Straßenmusizieren in München
Zweites Juni-Wochenende: Stadtgründungsfest München
24. Oktober 2020 Landesball in München/Nockherberg
17.-19. Juni 2022 10. Deutsches Trachtenfest in Bruck/Oberpfalz

Zurück