KJR-Rosenheim: Landkreisjugendhoagarten

27.11.2012 10:31 von Anton Hötzelsperger

Landkreis Rosenheim kann sich volksmusikalisch hören und sehen lassen – beeindruckender Jugend-Hoagascht des Kreisjugendringes in Atzing Um den volksmusikalischen Nachwuchs ist es im Landkreis Rosenheim gut bestellt.

Dies zeigte sich einmal mehr beim inzwischen 22. Jugend-Hoagascht, den der Kreisjugendring Rosenheim im Vereinshaus des Trachtenvereins „Daxenwinkler“ Atzing abhielt. Trotz schönster Spätherbst-Witterung war der Saal am Sonntagnachmittag bis auf den letzten Platz gefüllt und keiner der vielen Gäste brauchte sein Kommen bereuen. Ziach-, Blas- und Saiteninstrumente erklangen abwechselnd zu Gesangseinlagen von den durchwegs munteren und mit sauberem Trachtengewand gekommenen Gruppen aus dem Inntal und Chiemgau. Dafür gab es viel Lob, unter anderem von Stellvertretender Landrätin Alexandra Burgmaier, die in ihrem Grußwort sagte: „Die heute zu sehende und hörende Volksmusik von den Jüngsten unserer Gesellschaft hebt sich wohltuend ab vom Volksmusik-Kommerz der Medien und sie zeigen zugleich die große Bandbreite der Leistungen, die von den Musikanten, Vereinen und vielen Ehrenamtlichen geleistet werden“.

Das Programm gestalteten nach Zusammenstellung von Jakob Steiner aus Atzing, der auch als Sprecher fungierte, die „Bernauer Lausbuam Musi“, Tenorhornist Christoph und Klarinettist Matthias aus dem Inntal, die Samerberger Hackbrettmusi, die Geschwister und Familie Rosenwink aus Prien-Prutdorf, die „Einfach-Zamgspuid-Musi“, die Niedasberger Dirndl, das Eabach-Harfenduo, Ziachspieler Leonhard Heibler aus Ostermünchen und D´Wendlstona Soantpfeiferl.

Zahlreich war die Anwesenheit der Ehrengäste beziehungsweise der in der Brauchtumspflege Verantwortung tragenden Leute, so konnte Jakob Steiner unter anderem begrüßen die neuen Chiemgauer Gauvorstände Lambert Huber und Georg Westner, die Gau-Ehrenschriftführerin Inge Hartl vom Chiemgau-Alpenverband, dessen Jugendleiter Peter Voggenauer, vom Gauverband I Vorstand Wast Gasteiger und Gebietsvertreter Bartholomäus Hollinger, Anna Schnitzlbaumer aus Prutting als frisch gewählte Vorsitzende der Trachtenjugend aus dem Landkreis Rosenheim, Sebastian Fink als Jugendleiter des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes sowie Bezirksrat Sebastian Friesinger. Walter Mayer als neuer Vorsitzender des Kreisjugendringes Rosenheim und Renate Fischer als seit drei Jahrzehnten bewährte Büro- und Organisationskraft der Jugendorganisation bedankten sich abschließend bei Jakob Steiner mit einem Präsent für dessen umsichtige Vorbereitung und Durchführung der volksmusikalischen Nachwuchsförderungs-Veranstaltung in Atzing.

Weitere Informationen: Jakob Steiner, Telefon 08051-4957

Zurück