Chiemgau: Die Franzosen kommen

01.11.2012 14:34 von Anton Hötzelsperger

Französische Tanzgruppe aus Hauteluce besucht Chiemsee-Region

Öffentliche Auftritte am Samstag, 3. November beim Leonhardiritt in Rossholzen und bei Tanzabend in Hohenaschau Besuch aus Frankreich bekommen die Gemeinden Aschau und Samerberg innerhalb des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland für drei Tage. Rund 50 Gäste aus der Gemeinde Hauteluce nahe des Montblanc aus der Bergregion Savoyen machen sich mit einer 30köpfigen Tanzgruppe auf den Weg, um einen Gegenbesuch abzustatten.

Im Vorjahr waren Almleute vom Samerberg sowie die Aktivengruppe des Trachtenvereins „D´Griabinga“ Hohenaschau in Hauteluce, um auf einem großen Fest aufzutreten und für die Chiemsee-Region Werbung zu machen. Im Rahmen des Gegenbesuches kommt es auch zu zwei öffentlichen Auftritten der Tanzgruppe Hauteluce. Am Samstag, 3. November besuchen die Gäste den Leonhardiritt in Rossholzen am Samerberg ab 10 Uhr (Gottesdienstbeginn).

Nach dem Umritt präsentieren sie ihre Tänze und geben Kostproben ihrer heimischen Produkte wie Käse und Wein. Am Abend desselben Tages findet dann auf Einladung des Trachtenvereins Hohenaschau ein französisch-bayerischer Brauchtumsabend ab 19.30 Uhr in der Schlossbergalm bei freiem Eintritt statt. Zum Tanz und zur Unterhaltung spielt die Musik „Tanzlkrainer“ auf. Für Sonntag, 4. November ist der Besuch des Chiemsees und des Königsschlosses auf Herrenchiemsee vorgesehen. Unterstützt wird der Kulturaustausch von der Montgelas-Gesellschaft zur Förderung der bayerisch-französischen Zusammenarbeit e.V.

Zurück