Bayr. Trachtenjugend ehrt Martina Jursch

24.10.2012 09:19 von Hans Menzinger

Goldenes Ehrenzeichen der Bayerischen Trachtenjugend für Martina Jursch aus Steinebach

Nach zwei Jahren war es einmal wieder soweit, Kirtatanz im Augustiner am Wörthsee, zu dem der Steinebacher Trachtenverein D’Donarbichler einlud. Nichts ahnend begrüßte die langjährige Jugendleiterin und jetzige 1. Vortänzerin der D’Donarbichler, Martina Jursch die Gäste, darunter auch Hans Menzinger vom Sachausschuß Presse und Öffentlichkeitsarbeit beim Bayerischen Trachtenverband, die Gaujugenleiterinnen vom Huosigau Barbara Baab und Vroni Menzinger, sowie deren "Onkel vom Tegernsee" Peter Huber.

Im Wechsel wurden Figurentänze, Boarische, Polka und Walzer getanzt, die teilweise auch vorgeführt wurden, um interessierten Neueinsteigern den Anfang zu erleichtern. Die Spannung im Saal stieg, als die Seehof-Musikanten aus Herrsching in einer Tanzpause einen Tusch erklingen ließen und Vroni Menzinger und Barbara Baab eine spannende Laudatio an die völlig überraschte Martina Jursch hielten. Sie bedankten sich im Namen des Huosigaus für 24 Jahre hervorragende Jugendarbeit in allen Facetten der Brauchtumspflege. Der angebliche Onkel, Peter Huber, Mitglied des Landesjugendvorstandes des bayerischen Trachtenverbandes, überreichten Martina Jursch die Ehrennadel in Gold und die Urkunde für besondere Verdienste in der Trachtenjugend. Für den Bayerischen Trachtenverband gratulierte Hans Menzinger.

In einer Pause konnten die D’Donarbichler ihre Tanzkünste zu Ehren der Martina vorführen, nämlich von den Volkstänzern der „Marschierboarische“ und die „Holsteiner Dreitour“ sowie die Plattlerjugend mit dem Gauschlag des Huosigau.

Zurück