Tag der Deutschen Einheit

03.10.2012 20:05 von Anton Hötzelsperger

Ein gelungenes Fest in Münchens guter Stube. Trachtler aus allen sieben Regierungsbezirken waren mit dabei

Ein ehrenvoller Tag war der „Tag der Deutschen Einheit“ für die Mitglieder des Bayerischen Trachtenverbandes in München. Bei Bilderbuch-Wetter und bester Organisation waren die Trachtler aus allen 22 bayrischen Gauverbänden in die Landeshauptstadt gekommen, um mit ihrem Dabeisein einen Beitrag zur farbenprächtigen Vielfalt Bayerns und ein Bekenntnis zur gesamt-deutschen Zusammengehörigkeit zu geben. Ebenso wie Mitglieder des Bayerischen Blasmusikverbandes und wie die Bayerischen Gebirgsschützen sowie Trachtengruppen aus allen Bundesländern und aus den Reihen des Deutschen Trachtenverbandes bekamen die bayerischen Trachtler viel Applaus und Anerkennung von den zahlreichen Münchnern, Gästen und Prominenten.

Auf dem Max-Joseph-Platz vor der Bayerischen Staatsoper trat stellvertretend für den gesamten Verband die Gaugruppe des Gauverbandes I mit einem Trachtentanz auf. Bayerns Trachten-Vorsitzender Max Bertl konnte an Bundespräsident Joachim Gauck das mit einer schönen Widmung versehene Buch „Trachtenlandschaft Bayern“ übergeben. Bundeskanzlerin Angela Merkl interessierte sich ganz besonders bei ihren Gesprächen mit den Trachtlern über deren Herkunft und Trachten. Fünf Trachtenkinderpaare aus verschiedenen Gauen des Trachtenverbandes überreichten an die höchsten Vertreter der bundesdeutschen Staats- und Verfassungsorgane schöne, weiß-blaue Blumensträuße.

Zurück