Jubiläumsfestzug in Straubing

26.08.2012 12:18 von Hans Menzinger

Großer Festumzug zum 77.Niederbayerischen Gautrachtenfest und 200 Jahre Gäubodenvolksfest -85-jähriges Bestehen des Straubinger Trachtenverein "Immergrün" -Beeindruckender Festgottesdienst - Trachtengau präsentlierte Volkstänze

Am vergangenen Sonntag hieß es auf geht's zum 77. Niederbayerischen Gautrachtenfest verbunden mit dem Gäuboden-Jubiläumsumzug nach Straubing". Jedoch nicht zur eigentlichen Wies'n, sondern zum historischen Festumzug, welcher anlässlich des Jubiläums "200 Jahre Gäubodenvolksfest", dem 85-jährigen Jubiläum des Straubinger Trachtenvereins "Immergrün" zusammen mit dem diesjährigen Gautrachtenfest des Trachtengau Niederbayern, stattfand.

Mit weiteren 2000 Trachtlern fand man sich am frühen Morgen im Festzelt Reisinger ein, um gemeinsam den Gottesdienst, getreu dem Wahlspruch des Straubinger Vereins "Möge Gottes weises Walten, Heimat, Sitt' und Tracht erhalten", anlässlich dessen Vereinsjubiläum zu feiern. Eingerahmt von den in den Seiteneingängen aufmaschierten Fähnrichen mit ihren Fahnen, zelebrierte Pfarrer Adrian Latacz die heilige Messe, welche musikalisch und gesanglich hervorragend umrahmt wurde. Der Geistliche betonte: Brauchtum, Tradition und gelebte Treue zur Heimat zeichneten die Trachtler aus und somit ein Stück Bayern präsentieren". Im Anschluss daran hatten die Trachtler dann die Möglichkeit sich während der Mittagspause zu stärken, um für den großen Festzug am Nachmittag entsprechend gerüstet zu sein. Die Zeit bis zum Aufbruch zur Aufstellung wurde durch Grußwortansprachen und Ehrentänze, unter anderen auch mit dem Auftritt der Tanzgruppe des Gaues Niederbayern , umrahmt. Zudem sah man Schuhplattler, Landler und verschiedene Volkstänze und Polkas. Nach den Festansprachen wurden die Umzugsteilnehmer mit den Bussen zum Aufstellungsort gebracht. Trotz der sehr guten Organisation hieß es noch über eine Stunde bis zum Abmarsch in der sengenden Sonne zu warten. Denn zu den gut 2000 Trachtlern gesellten sich auch noch etwa 2300 weitere Zugteilnehmer aus den verschiedensten Vereinen, Verbänden und Gruppierungen, Brauereien und die Festwirte  rund um die Landshuter Straße.

Pünktlich um 14 Uhr setzte sich die Spitze des Zuges in Bewegung mit über 4300 Teilnehmer in mehr als 70 Gautrachten-, Brauchtumsgruppen und 40 Musikgruppen, Blaskapellen, Spielmannszügen und rund 40 Festwägen, Kutschen  und Pferdegespannen ergänzte den farbenprächtigen Festzug der sich über die 2,7 Kilometer lange Wegstrecke durch die Straubinger Innenstadt hindurch an Tausenden von begeisterten Zuschauern vorbei schlängelte.

Foto und Bericht von Hans Kronseder, Telefon 0171-4005115

Zurück