Goldene Samstage auf Kirchwald

Personenanzahl: 1 bis beliebig

Zeitlicher Aufwand: wenig

Ursprung

Eine halbe Gehstunde von Nußdorf entfernt, auf dem Weg zum Heuberg, liegt die Wallfahrtskirche Kirchwald. Dieses

still gelegene Kirchlein mit seinen vielfältigen Votivtafeln ist nicht nur den Bewohnern der Pfarrei Nußdorf ans Herz gewachsen, sondern auch vielen weiteren Besuchern aus nah und fern.

 

Bis ins apostolische Zeitalter zurück dürfte der fromme Brauch reichen, den Samstag der Gottesmutter Maria zu weihen und

sie an diesem Tage in besonderer Weise zu verehren. Doch sind es vorzüglich drei Samstage, welche an vielen Orten der

Verehrung Mariä gewidmet sind und "3 Goldene Samstage"

genannt werden. Es sind jene drei Samstage, welche unmittelbar auf das Fest des hl. Michael (29.Sept) folgen

Auch bekannt als Die drei goldenen Samstage auf Kirchwald
Kurzbeschreibung

Gläubige pilgern an den drei goldenen Samstagen zur

Wallfahrtskirche Kirchwald.

 

Gläubige pilgern an den drei Samstagen nach dem hl.

Michael ( 29.Sept. ) zum Wallfahrtskirchlein Kirchwald in

Nußdorf. Dort werden jeweils um 7.00, 8.00 und 9.00

Gottesdienste zelebriert, die oft auch musikalisch gestaltet

werden.

Im Anschluss daran werden die Pilger von einem Nußdorfer Wirt in einer nahegelegenen Hütte mit Würstl und Getränken bewirtet. Zu diesem Anlass werden auch eigens

von einer Nußdorfer Bäckerei die sogenannten "Weinbeer-

Weckerl" gebacken, die es bis vor einigen Jahren nur anlässlich der Goldenen Samstage gab.

Details